Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

01. Apr 2014 50

Seit wann werden Motoren mit Kompressor aufgeladen?

Dieser Frage sind ein Freund und ich heute beim Nachmittags-Cafe nachgegeangen, und haben das - wie man das heute so macht - gegoogelt. Und was finden wir da. In der 1924 erschienenen ersten Ausgabe der Autofachzeitschrift Der Herrenfahrer - Das Blatt vom Auto und anderen Annehmlichkeiten des Lebens schreibt ein „Dr. Ritter“ eine Hymne auf diese Antriebstechnik:
„Der überbeschäftigte Industriekapitän oder Bankmagnat unserer Tage würde es wohl zu gewissen Zeiten als einen Idealzustand ansehen, wenn er weder zu essen, noch zu trinken, noch zu schlafen brauchte. Nahrungsmittel in hochkonzentrierter Form, von allen Schlacken befreit, ihm womöglich während der Arbeit ohne jede manuelle Handlung seinerseits zugeführt, für alle Fälle besonderer geistiger oder körperlicher Hochleistung noch eine Büchse Kraftreserve in der Westentasche, ein Nervenregenerator, der das Empfingen schlaferquickter Jugend in eine sprühende Dusche beliebig oft über ihn ergießt, würden zusammenwirken, um einen Erfolggiganten aus diesem Manne zu machen, wie die Welt ihn noch nicht gesehen hat. Allerdings wäre auch der Rhythmus seines Lebens zerstört. Eben daß die Lebenswelle sich hebt und senkt, daß der Wellenberg von Energie und Leistung mit dem Wellental der Ruhe und des Genusses abwechselt, macht Inhalt und Reiz unseres Lebens aus. [...] Dasjenige aber, was es für den Menschen nicht gibt und auch nicht geben soll, das besteht seit einigen Jahren tatsächlich für den Motor. Es ist der Kompressor.“
– DER HERRENFAHRER: Ein Kapitel vom Kompressor. Von Dr. Ritter. 1924
In Deutschland erschien zwischen 1924 und 1928 eine Monatszeitschrift mit dem Titel Der Herrenfahrer – das Blatt vom Auto und anderen Annehmlichkeiten des Lebens. Diese Zeitschrift beschäftigte sich von Beginn an mit dem Auto als Inbegriff eines neuen Lebensstils, der Mobilität, der Unabhängigkeit, des technischen Fortschritts. Neben Berichten über Automobilmessen, Autotests, Mode für den Autofahrer, Autorennen druckte die Zeitschrift auch Comics, Glossen (zum Beispiel über den Autokauf oder über die Frau am Steuer) und wissenschaftliche Abhandlungen (zum Beispiel über die Technik des Kompressormotors). Sie gilt als Vorläufer der modernen Autozeitschriften. Anfangs war Der Herrenfahrer auch das Organ des Motorradclubs von Deutschland MvD.
top 5
als bedenklich melden
Kommentare

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Salzburger Rallye Club 1000km.at - Club Ventielspiel Gaisberg Rennen hannersbergrennen.at legendswinter-classic.de Rossfeld Rennen Moedling Classic Höllental Classic
thermen-classic.at Ebreichsdorf Classic Wachau Eisenstrasse Classic Edelweiss Classic www.roadstertouren.at Ennstal Classic Salz und Oel team-neger.at
bergfruehling-classic.de Goeller Classic www.mx5.events Planai Classic team-neger.at Wachau Eisenstrasse Classic hannersbergrennen.at Moedling Classic