Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

05. Jun 2014 41

Jaguar E-TYPE Lightweight - Reborn

In den 60er-Jahren baute Jaguar für Motorsport-Einsätze 12 Stück der legendären E-TYPE Lightweights. Ursprünglich waren 18 Stück geplant - nun werden die "fehlenden" 6 Stück mit historisch korrekten Spezifikationen und mit den schon 1963 reservierten Chassis-Nummern neu gebaut. Anbei die Presseinformation von Jaguar dazu:
Jaguar fertigt sechs originalgetreue Nachbauten des 1963 für den Einsatz im internationalen Motorsport entwickelten E-TYPE Lightweight. Damit wird nach über 50 Jahren die ursprünglich auf 18 Einheiten ausgelegte Serie eines „Special GT E-TYPE“ um die noch fehlenden sechs Modelle ergänzt.
1963 Silverstone Lightweight E-Type

1963 Silverstone Lightweight E-Type

Lightweight-E-TYPE wurden in ihrer aktiven Zeit von Formel-1-Stars wie Graham Hill und Jackie Stewart, Sportwagen-Spezialisten wie Roy Salvadori, John Coombs und Briggs Cunningham pilotiert. Dank des komplett aus Aluminium gefertigten Monocoques und der ebenfalls aus Leichtmetall bestehenden Außenhaut brachte der Leichtbau-E TYPE 114 Kilogramm weniger auf die Waage als das bis 1962 im Motorsport eingesetzte Coupé.

Auch der Block des 3,8 Liter großen Reihen-Sechszylinders bestand aus Leichtmetall – mit Lucas-Einspritzung, auf 9,5:1 angehobener Verdichtung und dem „Weitwinkel-Zylinderkopf“ des D-TYPE leisteten die E-TYPE Lightweights über 290 PS. Gewichtsmindernd wirkten sich zudem der spartanische Innenraum, der Verzicht auf Chromschmuck und die manuell zu bedienenden Seitenfenster aus.
Das „neue“ hochkarätige Sixpack wird direkt bei Jaguar in Handarbeit von hochqualifizierten Karosserie-, Motor- und Interieur-Spezialisten hergestellt.
Jedes Modell entsteht exakt nach den Spezifikationen seiner Vorfahren Die Alu-Hülle der authentischen E-TYPE-Nachbauten wird direkt bei Jaguar von hochqualifizierten Karosseriebaumeistern in Form gebracht und danach um den Motor, die Achsen und die Innenraum-Komponenten ergänzt.
Die Karosserie basiert auf dem E-TYPE Cabriolet, versteift um ein aufgesetztes Hardtop oder eine aerodynamisch im Heckbereich optimierte Coupé-Karosserie. Geschaltet wurde über ein eng abgestuftes Fünfgang-Getriebe von ZF.
Zwischen 1961 und 1975 hat Jaguar weltweit 72.500 Einheiten des E-TYPE produziert. Elf der zwölf Lightweight Versionen wurden 1963, das letzte Exemplar Anfang 1964 an Motorsport-Kunden ausgeliefert. Ein Einzelstück blieb das Lowdrag- Coupé von Peter Lindner. Mit einer vom Jaguar Designer und Aerodynamik- Spezialisten Malcolm Sayer modifizierten Coupé-Karosserie und auf 344 PS gesteigertem Motor erreichte es 1964 auf der langen Geraden von Le Mans Höchstgeschwindigkeiten von knapp 260 km/h.

Von Privatteams eingesetzte Lightweight E-TYPE waren 1963 und 1964 erfolgreich bei Langstreckenrennen im Einsatz, darunter in Sebring, Reims, Le Mans und am Nürburgring.
Jaguar erwartet eine große Nachfrage für die sechs E-TYPE Lightweight. Bereits etablierte Jaguar-Sammler, besonders mit Interesse an historischen Motorsport-Fahrzeugen, werden unter den potenziellen Kunden bevorzugt berücksichtigt.

Text + Bild: JAGUAR Austria
top 4
als bedenklich melden
Kommentare

lancia79
05. Jun 2014

Na, verkauft sich der F-Type nicht so gut wie erwartet, daß nun Jaguar selbst Recreations (natürlich mit Echtheitszertifikat) von legendären Rennwagen baut und verkauft? Oder sitzt da im Archiv so ein britischer Erbsenzähler,der schon seit 20 Jahren das Management nervt, weil da doch ein Lücke im Fahrgestellnummernsystem klafft, die doch bitte der Ordnung halber endlich geschlossen gehört, vorher geht er nicht in Pension!
Auf jeden Fall wäre das ein guter Vorschlag für unseren Finanzminister, wie man den "Reichen" das Geld aus der Tasche ziehen könnte, ohne bei Ihnen betteln gehen zu müssen. Es würde nämlich förmlich aus den Börseln purzeln, bei solchen Begehrlichkeiten! :-)))))

lg Martin

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Ebreichsdorf Classic hannersbergrennen.at thermen-classic.at Ennstal Classic Edelweiss Classic Wachau Eisenstrasse Classic Salzburger Rallye Club team-neger.at
1000km.at - Club Ventielspiel Goeller Classic bergfruehling-classic.de Moedling Classic Gaisberg Rennen legendswinter-classic.de www.roadstertouren.at Höllental Classic
Planai Classic Salz und Oel www.mx5.events Rossfeld Rennen Edelweiss Classic Wachau Eisenstrasse Classic Gaisberg Rennen 1000km.at - Club Ventielspiel