Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

20. Mar 2013 70

Besuch des Rolls Royce Museum in Dornbirn

In den vergangenen Tagen bin ich mit einigen Freunden vom JEC Jaguar Enthusiasts Club zu einer Museums-Tour aufgebrochen. Als erstes stand das Rolls Royce Museum Dornbirn der Familie Vonier am Programm.
Copyright: Rolls Royce Museum

Copyright: Rolls Royce Museum

Das Rolls-Royce Museum wurde von Franz Vonier bereits 1999 in Dornbirn Gütle eröffnet. Seither ist es die weltweit bedeutendste und eindrucksvollste Rolls-Royce Sammlung und präsentiert sich in einem alten Spinnereigebäude der F.M.Hämmerle, welches 1862 erbaut wurde. Auf drei Stockwerken findet man auf über 3000 qm Ausstellungsfläche alles über die Geschichte von Rolls-Royce.

Auch heute noch, wird das Museum von Herrn Franz Vonier, seiner Gattin Hilde Vonier und deren 3 Söhne, Franz Ferdinand, Johannes und Bernhard, betrieben.

Frau Hilde Vonier und die Söhne Franz Ferdinand und Johannes haben wir bei unserem Besuch in Werkstatt und Museum angetroffen, und konnten ausgesprochen nette und interessante Gespräche über Rolls Royce und den Zugang der Familie Vonier dazu führen.

Durch die Ausstellung hat uns Herr Hans Schulz geführt, der über eine jahrzehntelange motorsportliche und motorjournalistische Erfahrung verfügt, und die Familie Vonier mit informativen und zugleich unterhaltsamen Führungen durch das Museum unterstützt.
Copyright: Rolls Royce Museum

Copyright: Rolls Royce Museum

Im Erdgeschoß stehen bereits die herrlichsten Rolls Royce dicht an dicht gedrängt - man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Da ist die Führung durch Herrn Schulz sehr hilfreich gewesen, ich hätte mich sonst planlos in den vielen Exponaten verloren.
Copyright: Rolls Royce Museum

Copyright: Rolls Royce Museum

Ebenso findet sich im Erdgeschoß eine Rekonstruktion der Werkstatt Cooke Street – der Ort an dem Henry Royce sich mit der Produktion von Lichtschaltern im Alter von 21 Jahren selbständig machte.

Über einen Verbindungsgang erreicht man die Restaurationswerkstatt, in der wir Franz Ferdinand Vonier,  bei der Arbeit beobachten konnten, und uns einen kurzen Einblick in die Technik von Rolls Royce verschaffen konnten. Die Ausführungen von Franz Ferdinand Vonier waren äußerst informativ und dennoch für Technik-Laien gut verständlich.
Copyright: Rolls Royce Museum

Copyright: Rolls Royce Museum

Im ersten Stock ist die Hall of Fame untergebracht – hier stehen besonders geschichtsträchtige Rolls Royce von besonders berühmten Persönlichkeiten. Darunter die Autos von Queen Mum, Sir Malcolm Campbell, King George V und eigene Rolls-Royce Werks- und Ausstellungsfahrzeuge.
Copyright: Rolls Royce Museum

Copyright: Rolls Royce Museum

Im zweiten Obergeschoß finden sich dann unzählig viele themenbezogene Kleinexponate sauber in Vitrinen aufgestellt, sowie Bilder und Motorräder.

Ebenso findet sich hier der "Tea Room", der einen Einblick in die britische Kolonialzeit bietet, sowie die die Kinderecke mit nostalgischem Spielzeug wie zum Beispiel Schaukelpferde, Puppenhäuser, sowie Modellfahrzeuge aller Art.
Copyright: Rolls Royce Museum

Copyright: Rolls Royce Museum

Nach unserer Führung, haben wir an der Kolonial-Bar im 2ten Oberstock noch einen kurzen Cafe mit Johannes Vonier getrunken, und dabei noch interessante Benzingespräche geführt. Johannes Vonier ist auch Geschäftsführer der Salzburger Firma AUTOMOBIL RAUM ZEIT (www.arzs.at), welche seit über 30 Jahren zu den führenden Fachwerkstätten für Rolls Royce, Bentley, Jaguar und andere britische Automobile zählt.
Das Rolls Royce Museum ist jedenfalls einen Besuch wert - es handelt sich um eine äußerst beeindruckende Sammlung dieser herrschaftlichen Automobile, in beeindruckendem Ambiente präsentiert.

Es empfiehlt sich dabei jedenfalls ausreichend Zeit einzuplanen, um auch nach der Führung nochmals durch die Räume schlendern zu können – zum Sehen und Entdecken gibt es genug.

Und wen du – so wie wir – auf ein Mitglied der sympathischen Familie Vonier triffst, nutze die Gelegenheit für ein Gespräch. Es gibt viel zu erfahren.
Wenn du eine weite Anreise nach Dornbirn hast, plane einen Tag mehr ein - in der Nähe gibt es noch das Zeppelin Museum (http://www.zeppelin-museum.de) in Friedrichshafen zu besuchen und im schweizerischen Romanshorn die Erlebniswelt autobau (http://www.autobau.ch).
top 7
als bedenklich melden
Kommentare

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Rossfeld Rennen bergfruehling-classic.de hannersbergrennen.at Salzburger Rallye Club Ebreichsdorf Classic Salz und Oel legendswinter-classic.de Wachau Eisenstrasse Classic
Ennstal Classic Höllental Classic team-neger.at thermen-classic.at www.mx5.events Planai Classic Edelweiss Classic www.roadstertouren.at
Gaisberg Rennen Goeller Classic 1000km.at - Club Ventielspiel Moedling Classic thermen-classic.at legendswinter-classic.de www.mx5.events bergfruehling-classic.de